Für Schulen

Empower Future Learning

Befähigung von Lehrpersonen zur selbstverantwortlichen Kompetenzentwicklung im digitalen Zeitalter.

Durch die rasante Digitalisierung in allen Lebensbereichen kommen wir Menschen kaum zur Ruhe. Ständig sind wir gefordert, uns an neue Gegebenheiten zu gewöhnen und unser Handeln anzupassen. Organisationen wie private Firmen, aber auch Bildungseinrichtungen sind gezwungen, neue Arbeits-weisen zu erkennen, das eigene Wissensmanagement zu hinterfragen, um so Entwicklungsprozesse auszuloten und ständig in Bewegung bleiben zu können.

Eine Schule als lernende Organisation nimmt Ereignisse als Anregung auf und entwickelt sich weiter. Gerade diese Perspektive verdeutlicht, wie wichtig es ist, die digitale Transformation als Schulkultur zu etablieren, um überhaupt in der Kultur der Digitalität anzukommen.


Projektbeschreibung

  • Phase 1: Die Schule entscheidet sich für eine Anzahl Lehrpersonen, welche sie in die Weiterbildung schickt (z.B. 1FLC pro 25 LP). Diese Lehrpersonen bezeichnen wir als 'Future Learning Coaches' (FLCs). Die FLCs sollten im Kollegium einen Rückhalt haben, sich für Methodik und die digitale Transformation interessieren.
  • Phase 2: Die FLCs starten ihre Ausbildung am Anfang eines Semesters und setzen sich in dieser Phase mit dem eigenen Mindset, der digitalen Kompetenz Lehrender, dem lebenslangen Lernen und einem möglichen Entwicklungsszenario an der eigenen Schule auseinander. Aus den Erkenntnissen dieses Prozesses wird das Vorgehen an der eigenen Schule geplant.
  • Phase 3:  Bereits ab 2. Semester starten die FLCs mit der Planung der konkreten Umsetzung an der eigenen Schule. Je nach Planung setzt sich das Kollegium ab dieser Phase mit dem Mindset und den Kompetenzen auseinander. Parallel dazu geht die Weiterbildung der FLCs weiter, im Zentrum steht dort die Kultur der Digitalität im Unterricht und das Workplace Learning. Es findet ein Peermentoring statt.
  • Phase 4: In dieser letzten Phase vertiefen die FLCs die Kultur der Digitalität im Sinne zukünftigen Lernens. Das Kollegium an der Schule wird sich auf die Weiterentwicklung der eigenen Kompetenzen und den Unterricht konzentrieren. Dabei werden sie Workplace Learning am eigenen Körper erfahren und Resultate im ePortfolio dokumentieren. 

Hier endet das Projekt 'Empower Future Learning' – die Schule als lernende Organisation entwickelt sich auch dank der Community O365 LearningLab weiter.

phasenpng

Anforderungen an Future Learning Coaches (FLC):

  • Interesse an Erneuerung des Lehrerberufs (Lernen im Zentrum, Pädagogik/Methodik/Didaktik ist interessant)
  • Bereitschaft sich mit der eigenen Persönlichkeit auseinanderzusetzen
  • im Kollegium verankert, unterrichtet verschiedene Klassen
  • gemischte Gruppe (Männer/Frauen)
  • kein "IT-Turbo", aber offen für neue Medien


Weitere Eckdaten:
  • Die Future Learning Coaches haben am Donnerstagnachmittag keine Unterrichtsverpflichtung.
  • Ca. 50% dieser Nachmittage sind gebunden in der Weiterbildung.
  • Keine externen Ausbildungskosten für die 1. Generation der Future Learning Coaches.
  • Max. 25 Future Learning Coaches (1. Gen.) nach Eingang der Anmeldung.
  • Die Vernetzung der Schulen kann nach Abschluss des Projektes weiterentwickelt werden. 
  • Das O365 LearningLab darf weiter als Community genutzt werden. 

EmpowerFutureLearning_Info_Schulen 11.2020.pdf
EmpowerFutureLearning_Termine.pdf
EmpowerFutureLearning_Termine_HS21_Gen1_2.pdf